Startseite Kinder Forenbeitrag

Fortnite

Eintrag von Jan in Spiele am 30.01.2019

Fortnite

ich empfele euch das spiel Fortnite Smile

Eintrag von Seitenstark-Team am 30.01.2019

Hallo Jan,
Fortnite ist ein Spiel, das sich an Jugendliche richtet. Von der USK, der Unterhaltssoftware Selbstkontrolle, hat der Modus "Rette die Welt" eine Altersfreigabe ab 12 Jahren freigegeben. Das Spiel ist für Kinder unter 12 Jahre nicht geeignet. Kannst du auch Spiele für die Jüngeren empfehlen?
Viele Grüße vom Seitenstark-Team

Eintrag von charlie am 4.02.2019

fortnite ist ein blödes spiel

Eintrag von isi am 4.02.2019

FORTNITE IST SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO DOOOOOOOOOOOOOOOFF

Eintrag von Smily am 6.02.2019

Ist halt eher ein Ballerspiel. Kenne aber viele denen es gefällt, kann also sein, dass das sstimmt

Eintrag von fortnite sucht am 22.02.2019

fortnite ist so ccccccccccooooooooooooooollllllllllll

+++

Hallo vom Seitenstark-Team,
und bitte bedenken: Es sollte frühestens ab 12 Jahren gespielt werden!
LG

Eintrag von fortnite sucht am 22.02.2019

fortnite ist so cccccccoooooooooooolllllllll

+++

Hallo! Hier ist das Seitenstark-Team Smile
Kurze Ergänzung: ...aber es ist auch frühestens ab 12 Jahren gedacht. Wink
LG vom Team

Eintrag von Philip am 24.02.2019

Ich würde nicht sagen forntite ist "frühestens ab 12 Jahren gedacht", denn die von den Entwicklern vorgesehene Zielgruppe muss nicht zwangsmäßig mit der USK-einstufung übereinstimmen.

Ich hab fortnite nur ein bisschen ausprobiert. Mich stört dass man meistens mit wesentlich besseren Spielern zusammegewürfelt wird und eine Runde dann meist schnell zu ende ist Blush

+++

Hallo nochmal,
die Einstufung der USK wird vorgenommen, um die Gewaltinhalte und andere für Jüngere ungeeignete Inhalte, einschätzen zu können. Das hat seinen Sinn, ganz sicher. Smile
Viele Grüße
vom Seitenstark-Team

Eintrag von Liam am 10.03.2019

Fortnite ist ödes aber nich so meins

Eintrag von Kevin am 22.03.2019

Fortneigt ist das beste spiel!!!!!! es macht so spas und man kann kuhl tanzen in dem spiel. apex ist aber auch ganz kuhl. spiele es imer heimlig auf dem PC von meinem Bruder hihi.

+++

Hallo,
bitte bedenkt, dass Fortnite erst für ältere Kinder gedacht ist, ab 12 bzw. 16 Jahren. Und das andere Spiel, das du benennst, das solltest du besser nicht heimlich spielen. Es ist erst ab 18 Jahren zugelassen und das hat auch seine Gründe. Passt auf Euch auf, Leute!
Gruß vom Seitenstark-Team

Eintrag von Ora am 22.03.2019

Fortnight ist soooooooooooo dämlich!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eintrag von momo am 23.03.2019

das spiel ist dummmmmm..

Eintrag von Grünkobold am 24.03.2019

Ich weiss zwar nicht viel vom Spiel, glaube aber das es nicht sehr toll ist.

Eintrag von F am 14.05.2019

Ist das euer Ernst?

Ernsthaft mal die Spiele werden von Fachleuten geprüft und dementsprechend auf eine entsprechende Altersgruppe zugelassen. Mein Bruder spielt es zwar auch und er ist zehn ... ja aber bei ihm finde ich es auch nicht richtig. Und Leute mal ganz kurz, wenn ihr solche Spiele spielt dann seid ihr auch selber daran schuld wenn ihr irgendwelche gruseligen Videos/Inhalte zu sehen/zu lesen bekommt. Und ich kann euch mal was sagen, das ist nicht gerade sehr angenehm. Ist mir nämlich auch schon passiert, obwohl ich mich immer an die Altersfreigaben halte. Ich sag nur: YouTube

Eintrag von Michael J. am 14.05.2019

IHR MACHT BESTIMMT NICHTS ANDEREN MEHR ALS FORTNITE ZU SPIELEN!!

Eintrag von Ora am 15.05.2019

Allerdings!!! Ich hab mal was Harmloses nachgeguckt, dann hab ich noch ein interessantes gesehen, es angecklickt und schon seh ich nen Porno! Das ist soo dämlich! Guckt niemals YouTube!

Eintrag von Aronator am 17.05.2019

Hey Ora,
sicher dass du nicht auf einer anderen Seite unterwegs warst (...)?

Eintrag von Ora am 18.05.2019

Sicher!!! Kann ich was dafür !?

Eintrag von Philip am 30.05.2019

@F:
Die Spiele werden zwar von Fachleuten geprüft, aber die Altersbeschränkung ist fast vollkommen wilkürlich. Soll heißen: Es gibt keinerlei konkrete wissenschaftliche Studien die beweisen dass ein Spiel ab 16 z.b. bei unter 16-jährigen signifikante negative Wirkungen hat. Das gilt natürlich auch für alle anderen Altersbeschränkungen. Es gibt sogar Wissenschaftler, die ganz anzweifeln, ob Spiele überhaupt nennenswerte negative Effekte haben.
Wenn man Spiele spielt, die man laut USK nicht spielen sollte ist man meiner Meinung nach natürlich selber Schuld wenn man etwas sieht was einem nicht gefällt. Aber da liegt ja genau der Punkt: Man entscheidet sich selber dieses Risko einzugehen. Ein gesetzliches Verbot schließt zwar dieses Risiko aus (sofern man sich daran hält), allerdings auf Kosten der Entscheidungsfreiheit die einem vollkommen abenommen wird. Und das ist Bevormundung.

@Ora:
Auf Youtube gibt es keine Pornos (und sie schalten auch keine Werbung für Pornoseiten). Das wird auch sehr streng kontrolliert. Vielleicht war das was du gesehen hast ja gar kein Porno? Ich würde jetzt ja fragen was genau du gesehen hast, aber ich glaube nicht dass eine ausführliche Beschreibung hier zugelassen wird.

Eintrag von Hildebrandt am 31.05.2019

Hallo Philip,
hier ist das Seitenstark-Team. Hab vielen Dank für deinen Beitrag und deine Meinung. Gern möchte wir dazu etwas erklären: Ganz willkürlich passieren diese Einordnungen nicht! Jedes Spiel wird in einem so genannten Ausschuss geprüft. Da sitzen mehrere Fachleute aus verschiedenen Bereichen, die sich die Spiele sehr genau ansehen und selbst spielen. Enthält ein Spiel dann zum Beispiel viel Gewalt und Blut, wird unter anderem darüber beraten, ob dies Kindern Angst machen kann. In diesem konkreten Fall ist es dann das Ziel der Prüfer/innen zu überlegen, ab wann Kinder vor diesen Inhalten geschützt werden müssen, damit sie keine Angst entwickeln, Alpträume bekommen oder die Bilder nicht wieder aus dem Kopf bekommen.
Und das wird nicht willkürlich entschieden oder aus der Luft gegriffen, sondern mit konkreten Forschungsergebnissen aus der Entwicklungspsychologie verglichen und begründet. Alles klar?
Viele Grüße
vom Team

Eintrag von isihaha am 24.06.2019

Fortnite ist sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo doof Blush

Eintrag von Philip am 24.06.2019

Was den Stand der Wissenschaft betrifft muss ich meinen vorherigen Beitrag korrigieren. Betrachtet man alle Studien zusammen, zeigt sich eine deutliche verbindung zwischen Gewalt in Computerspielen und realer Aggression. Allerdings könnte es auch durchaus sein, dass agressive Leute lieber Spiele mit viel Gewalt spielen und nicht umgekehrt Spiele mit Gewalt agressiv machen. Mich verwundert dass es auch ein paar Studien gibt, die entgegen der anerkannten Meinung, keine Verbindung zwischen Computerspielen und Agression finden. Der negative Ruf von Computerspielen könnte auch Forschungsergebnisse beeinflussen, entweder weil die Wissenschaftler nicht vollständig unparteiisch sind, oder weil eine Art Placeboeffekt eintritt.

Das klingt jetzt alles vielleicht als würde ich im Angesicht überwältigender Beweise nach jedem Strohhalm greifen, aber nur die Existenz einer Verbindung zwischen Computerspielen und Agression sagt noch nichts über den Ursprung dieser Verbindung aus.

Und selbst wenn Computerspiele eindeutige unvermeidbare negative Effekte haben, rechtfertigt das aus moralischer Sicht noch keinen Verbot (was z.b. der oberste Gerichtshof der USA 2011 entschieden hat).

Eintrag von Coca Cola1 am 6.08.2019

Fortnite sollte ab 14 sein.

Eintrag von See Horn blatt am 9.08.2019

@Philipp wo hast du das gelesen? Und welchen Gerichtsbeschluss aus den USA von 2011 meinst du denn? Ich habe davon bisher noch nichts gehört/gelesen.

Zu den Altersfreigaben: warum denkst du denn, dass das verwerflich ist wenn es Altersfreigaben gibt? Ich meine es gibt doch zu allem Gesetze. Ich finde die Altersfreigaben sehr gut. Denn viele Kinder, vor allem gerade auch die jüngeren, können nicht selber entscheiden, ob sie das Risiko eingehen möchten oder nicht. Daher finde ich ein gesetzliches Verbot schon gut weil für die Kinder, die es nicht selber entscheiden können, wird ihnen dann die Entscheidung schon abgenommen. Wobei man mal dazu sagen muss: es gibt Dinge die so heftig sind, dass eigentlich auch Erwachsene sie sich nicht anschauen sollten. Am besten sollte man diese Dinge dann verbieten. Und so etwas möchtest du, dass es sich schon jüngere Kinder ansehen? Videos in denen offensichtlich reale Gewalt gezeigt wird oder Filme? Auch wenn es Dokumentarfilme sind, aber so etwas sollte man verbieten.

Eintrag von sebastian am 11.09.2019

fortnite ist sch***e

Eintrag von leo_11 am 13.09.2019

in meiner Klasse reden alle von Fortnite.
ich mag eher Dragon ball.

Eintrag von Philip am 17.09.2019

@See Horn
Der Gerichtsbeschluss ist von "Brown v. Entertainment Merchants Association, No. 08-1448"
Ich versteh deine Argumentation leider nicht ganz. Du schreibst "viele Kinder, vor allem gerade auch die jüngeren, können nicht selber entscheiden, ob sie das Risiko eingehen möchten oder nicht", wobei sie natürlich sehrwohl entscheiden KÖNNEN. Ich nehme mal an du meinst damit dass sie nicht imstande sind eine wohldurchdachte Entscheidung zu treffen, weil ihnen das Wissen oder die intellektuelle Kompetenz fehlt. Dann stellt sich aber die Frage, warum man in diesen Fällen die Entscheidung nicht einfach den Eltern überlässt anstelle gleich ein Verbot zu verhängen. Und das Verbot von gewissen Dingen für alle Leute (also auch Erwachsene) klingt für mich sehr nach Zensur. Ja, es gibt sehr schlimme Dinge die auf der Welt existieren, aber wenn man alle Videos, Filme, Spiele oder Bücher die das zeigen verbietet ist das wie als würden sich alle Leute einfach Augen und Ohren zuhalten. Die schlimmen Dinge gehen dadurch nicht weg, man leugnet nur ihre Existenz, wodurch man nie draus lernen wird. Deswegen wird da der Holocaust auch immer wieder ins Gedächtnis gerufen (Auch mithilfe von Fotos aus den KZs), damit sich sowas nicht nochmal wiederholt.
Du schreibst "Und so etwas möchtest du, dass es sich schon jüngere Kinder ansehen?". Das klingt irgendwie als wolle ich kleine Kinder dazu zwingen sowas anzusehen. Darum gehts mir gar nicht. Wer sowas nicht sehen will, muss es auch nicht und das ist auch gut so. Aber Freiheit bedeutet nunmal auch die Freiheit Dinge zu tun die man später vielleicht bereut, oder die aus Sicht anderer dumm erscheinen.

Eintrag von Florian S. am 28.09.2019

Jeder darf doch selber entscheiden ob er Fortnite spielt oder nicht.

LG
Florian S.

Eintrag von Florian S. am 28.09.2019

Jeder darf doch selber entscheiden was er spielt und was nicht. Außerdem sind die Eltern auch dafür verantwortlich.
LG
Florian S.

Eintrag von I LOVE FORTNITE am 30.09.2019

Fortnite ist einfach was besseres als Schule

Eintrag von JONAS.M am 4.10.2019

ALSO ICH FINDE JEDER SOLLTE SELBST ENTSCHEIDEN WAS ER SPIELT, ABER DIE FRAGE HIER WAR, WELCHES SPIEL IHR VORSCHLAGEN WÜRDET, ALSO ICH SAGE EINDEUTIG POU, MY TALKING ANGELA, MY TALKING TOM UND KOCHSPIELE W.Z.B. S. MY FIRST KITSHEN

Eintrag von sara am 6.10.2019

Fortnite ist doof, aaaaaaaaaaalleeee Jungs aus meiner Klasse spielen das und schreiben kack Noten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eintrag von sara am 6.10.2019

Habt ihr schon BAUNZIS FARBENSUCHE gespielt? Ist so süüüüüüüüüüß.

Diesen Beitrag kommentieren

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Aktuelles

Abenteuer Regenwald ruft zu einem neuen (Mal)wettbewerb zum Schutz unserer grünen Lunge auf – und wer mitmacht, hilft tatsächlich, unsere Politik zu beeinflu

Wer mitmacht, hilft!

Mit dem Wandkalender verlierst du garantiert nie den Überblick.

1
2
3

Schreibt uns - Schreibt euch!

  • Hallo kennt einer von euch warrior cats ???
    11.03.2019 - 17:00
  • Hi, ich hab 2 Fragen (bin noch nicht do lange hier). 1. Was bedeutet "feed me...
    29.07.2019 - 01:44