Medienbildung

Winterlandschaft

Kinder können aus vorhandenen Bildelementen online eine eigene Winterlandschaft zusammen stellen. Das Angebot eignet sich vor allem als einfache kreative Beschäftigung in Freistunden und Freizeit.

Erste-Hilfe-Plan Cybermobbing

Ärgern auf dem Schulhof, Gemeinheiten hinter deinem Rücken - Hänseln ist fast so alt wie die Schule selbst. Passiert es aber über das Internet, wird es Cybermobbing genannt. Nicht immer ist es leicht, zu erkennen, wo und womit es anfängt.

Wale und Delfine

Der Biologe Veit Henning erklärt im Zoologischen Museum Hamburg Wissenswertes über Wale und Delfine.

Was bringt die Hefe im Teig zum Gehen?

Was bringt die Hefe im Teig zum Gehen?

Welche Bedingungen müssen herrschen, damit der Hefeteig gut aufgeht? Dies können die Kinder bei einer Versuchsreihe herausfinden. Ihre Beobachtungen können sie anschließend in der Kniffelix Community teilen und diskutieren.

Kind und Hund

Tiere im Kinofilm am Beispiel von Hund Belle

Im Interview mit dem Filmemacher von "Sebastian und die Feuerretter" lernen Kinder, was sich hinter den Kulissen von Filmen abspielt. Die Fragen der Kinderreporter entsprechen dabei dem Interesse der Schüler. Im Zentrum steht die Rolle des Hundes, aber auch darüber hinaus werden Tricks enthüllt. Das Interview kann im Unterricht sowohl als Einstieg als auch zur Vertiefung des Mediums "Film" genutzt werden. Außerdem können ethische Fragen zur artgerechten Tierhaltung und zur Rolle des Hundes im Film gestellt und diskutiert werden.

Spitz die Ohren

Das Spiel "Spitz die Ohren" ist ein Geräusche-Überlagerungsspiel. Zunächst soll der Spieler ein Geräusch erkennen, identifizieren und zuordnen. Dann wird das erste Geräusch von einem zweiten überlagert. Es gilt, das neu dazu gekommene Geräusch zu identifizieren. Ein drittes, viertes, fünftes und sechstes Geräusch kommt hinzu. Immer wieder soll das neu hinzugekommene Geräusch identifiziert werden.
Das Spiel fördert die Hör- und Zuhörkompetenzen von Kindern, insbesondere das differenzierte und selektive Hören. Zuhörförderung ist wichtige Voraussetzung für das Sprechen/Lesen/Schreiben-Lernen.
Ähnliche Spiele lassen sich im Klassenraum mit den Schülern spielen. Sie finden hierzu einige Vorlagen im PDF-Format zum Ausdrucken.

Wenn Sie bei den didaktischen Anleitungen auf den grauen Balken (Überschrift) klicken, kommen Sie direkt zum Spielbereich bei Auditorix.

 

Ein Hummel-Hörspiel

Ein kurzes Hörspiel von Grundschülern der GBS Tonndorf, Sommer 2018
Grundschüler erzählen in einem Hörspiel, wie wohl so ein Leben als Hummel aussieht ...

Die Geräuschmacherin erzählt

Theresia Singer arbeitete viele Jahre als Toningenieurin in der Hörspielabteilung des WDR. 1999 gründete sie die Produktionsfirma „headroom sound production“ und produziert seitdem Hörspiele, Features und Lesungen für Rundfunkanstalten und Hörbuchverlage. Im Interview mit Kindern erklärt sie, wie gute Geräusche entstehen. Der Beitrag Einstieg ins Thema Hörspiel sein oder Kinder animieren, selbst Geräusche zu entwickeln und in einem selbst geschriebenen Hörspiel einzusetzen.
 

Dur oder Moll?

Das Spiel ist ein Einstieg in die Grundlagen musikalischer Informationen. Der Vorspann zum Spiel, in dem Dur und Moll-Melodien richtig zugeordnet werden müssen, ist eine sinnliche Einführung in das Thema, bei der konzentriertes Zuhören notwendig ist.
Das Spiel schult sowohl das musikalische Gehör als auch die Merkfähigkeit und das Hörgedächtnis von Kindern. Die Musikgeschlechter Dur und Moll sollen identifiziert, differenziert und zugeordnet werden. Alle Musikstücke aus diesem Spiel finden Sie auch in der Musik-Box auf Auditorix. Verschiedene Arbeitsblätter dienen der Vorbereitung oder Vertiefung des Themas im Unterricht.
Innerhalb des didakischen Angebots von Auditorix kommen Sie über den grauen Balken (Überschrift) direkt zum Spiel "Dur oder Moll?"

Seitenstark

Angebote

Service